globalista

3

Add me to Skype 17

 

 

 
 
 
 

 

 

Karibu Stage
Musik, Filme, Lesungen, Diskussionen und viel Spaß

Von 13. bis 16. Juli wandert Afrika ins Waldviertel - das Kasumama Afrika Festival findet auch heuer, trotz großer finanzieller Schwierigkeiten, wieder statt.
Wir von Globalista kuratieren wieder die Karibu Stage - und haben einen kontroversiellen Schwerpunkt gesetzt:

God loves… everybody?

Wen Gott liebt oder nicht liebt, ist eine rein rhetorische Frage. Wer den wahren Glauben hat, ebenso. Trotzdem bewegt Religion die Welt, doch statt Spiritualität gelten moralische Dogmen, der Glaube wird mehr und mehr politisiert. Solidarität, Liebe und Frieden werden mit Zerstörung, Flucht und Krieg beantwortet.

Mehrheitlich als christlich und muslimisch begriffen, zeichnen sich der afrikanische Kontinent, ebenso wie die afrikanische Diaspora durch eine Vielzahl lokaler Gesellschafts- und Gemeinschaftsentwürfe mit ebenso vielen Glaubensvarianten aus. Hervorzuheben ist, dass die ursprünglichen Religionen und Glaubenssysteme Afrikas einen verbindenden Teppich, eine gemeinsame Basis bilden, ein für alle verständliches Kultursystem, das die patriarchalen und monotheistischen Religionen Christentum und Islam integriert hatte.

Von Religion zu sprechen bedeutet fuer uns, zuerst auf die bestehenden Solidaritätsnetzwerke hinzuweisen, auf die Vielfalt und die Besonderheiten, auf die verbindende Aufgabe, die religiösen Autoritäten und Gruppierung in den Friedensprozessen zukommen. Doch durch die Ausbreitung der amerikanischen, evangelikalen Missionskirchen, die verstärkte konservative Islamisierung, die von Saudi Arabien vorangetrieben wird und die gleichzeitige Politisierung des Islam hat sich das religiöse Spektrum Afrikas entscheidend verändert.

Politik, Gesellschaft und Kultur werden davon geprägt, die Konsequenzen für Menschenrechte und Demokratie sind oftmals katastrophal. Besonders Frauen- und Minderheitenrechte werden durch den konservativen, religiös motivierten Backlash stark beschnitten.

Wir wollen Kasumamas Karibu Buehne 2017 der Auseinandersetzung mit Religion und Gesellschaft widmen. Da geht es um den Stellenwert und um die Kraft des „Re-legare“, der Verbindung mit nicht menschlichen Kräften und der Rückkoppelung zum Ursprung, um Solidarität und Gemeinschaft. Ebenso stehen aber Fundamentalismen und ihre Auswirkungen auf Menschenrechte, Demokratie und Justiz im Zentrum der Diskussionen. Mit Filmen und Gesprächsrunden werden wir das Thema erforschen, die Abende werden im Globalista Livingroom ausklingen, in musikalischen Begegnungen von KünstlerInnen , wo die Auseinandersetzung mit dem Anderen im Vordergrund steht.

Call for proposals:
Donnerstag 13., Freitag 14. und Samstag 15. Juli
Geplant sind 6 Gesprächsrunden (2 pro Tag), wo wir obige Fragestellungen gemeinsam diskutieren. Arbeitssprachen sind Deutsch, Englisch, Französisch und Portugiesisch, es wird gemeinsam, nach Bedarf uebersetzt.

Zu den Themenkreisen
1. Traditionelle Religionen und Glaubenssysteme und ihre sozialen Netzwerke
2. Islam, Christentum und Friedensarbeit in Afrika und der Diaspora
3. Politischer Islam, politisches Christentum - Fundamentalismen als Gefahr fuer Menschenrechte und Kultur
Schwerpunkt: Frauen, ihre Rechte und die Religionen
Schwerpunkt: LGBT- Minderheiten, ihre Rechte und die Religionen

ersuchen wir Kasumama Freund_Innen, um Vorschläge fuer 20 minuetige Impulsreferate, in populärer Form. Auch Filmvorschläge oder Theaterperformances sind willkommen!
Unser Ziel ist, drei Tage mit interessierten Menschen gemeinsam zu diskutieren und am Sonntag gemeinsam die Ergebnisse zu präsentieren.

Ende der Einreichfrist: 9.4.2017 / per email.

Da Kasumama 2016 fast in den Konkurs geschlittert ist, sind unsere finanziellen Mittel noch wesentlich begrenzter als sie es schon vorher waren. Wir können daher nur fallweise kleine Aufwandsentschädigungen anbieten, Festivalpässe, gratis Camping und gemeinsame Mahlzeiten gibt es aber auf jeden Fall.

Karibu-Stage by Globalista
Kontakt und mehr Infos: Silvia Jura silviaglobalista@gmail.com,
whatsapp:0043-699/10088700 (nur whatsapp!)

Globalista Livingroom @ Karibu Stage
Donnerstag 13, Freitag 14 und Samstag 15. Juli 18:00 – 20:00

Die Abende der Karibu-Stage werden im Globalista Livingroom ausklingen, in musikalischen Begegnungen von KünstlerInnen , wo die Auseinandersetzung mit dem Anderen im Vordergrund steht. Als Leitfaden geht es auch hier um traditionelle, rituelle Musik, die gemeinsam neu interpretiert wird.

globalista livingroom: call for artists:
Musicians, singers, DJ’s, VJ’s and poets welcome! We invite experienced artists of all genres to join our jam, improvising on traditional spiritual music and traditional themes.
Daily sessions between 18:00 – 20:00 on thursday, friday and saturday,
Mistress of ceremonies: Celia Mara www.celiamara.net
contact: celiamaras@gmail.com whatsapp: 0055-71/993618236

siehe das gesamte Festivalprogramm: www.kasumama.at


Veranstaltungen

 

 

 

 

 

 
 


 

 

 

 

 

 

 
 


 

 

 

Termine

Mehr Infos…

 

 

 

Links  
Artikel von Silvia Jura

Der Putsch der alten Eliten /
Wiener Zeitung, Silvia Jura

http://www.wienerzeitung.at/meinungen/gastkommentare/818187_Der-Putsch-der-alten-Eliten.html

Dilma Roussef: ich trete nicht zurück / silvias.net / Silvia Jura

http://www.silvias.net/blog/dilma-roussef-ich-trete-nicht-zurueck/

Für Gott, Familie und Vaterland / Nosso Jogo, Silvia Jura

http://nossojogo.at/news_nj/fuer-gott-familie-und-vaterland-sozialisten-ins-gefaengnis/

Hexenjagd auf Brasilianisch / Nosso Jogo, Silvia Jura

http://nossojogo.at/news_nj/hexenjagd-auf-brasilianisch/
   

 

 
directmail: info (at) globalista (dot) info skype: globalista contact impressum